Die Welt von Erellgorh - Wullutu

Die große Stadt der Urda in den Athür-Sümpfen! Im großen Tempelbaum erwarten Pitu wichtige Neuigkeiten.

Textausschnitt zu Wullutu (Band 1, Erellgorh - Geheime Mächte):

Unvermittelt öffnete sich der dunkle Kanal grellem Sonnenlicht. Hastig bedeckte Pitu seine Augen und wartete ungeduldig, dass er wieder etwas sehen konnte. Er blinzelte durch die Finger.

Unglaublich! Nichts erinnerte an den Sumpf, durch den sie die letzten Tage gereist waren. Dunst und Schatten waren hinter der riesigen Mauer zurückgeblieben. Dann sah er die Stadt, mitten im See, beschirmt von einem gewaltigen Baum. Nie hatte Pitu etwas Vergleichbares gesehen! An den Kais lagen Dutzende, vielleicht Hunderte von Fischerbooten. Unmöglich, sie zu zählen. Sie legten an und ab. Und auf den Landungsstegen Menschen des Sumpfvolkes, so weit das Auge blicken konnte. Urda wie er. Netze wurden geflickt, Boote entladen und Waren feil geboten. Das emsige Treiben raubte ihm den Atem. Begeistert schaute er einigen Kindern zu, die waghalsige Sprünge ins Wasser machten. Da erst fiel ihm auf, dass etwas anders war, als er es aus anderen Häfen kannte: Die Kais schienen über dem Wasser zu schweben. Aber wie konnte das sein?

 

© 2016 Matthias Teut

Illustrationen: Sören Meding

Musik: Dag Reinbott

Fotos: Matthias Teut

  • Unknown Track
  • -
  • Unknown Artist
00:00 / 00:00

Matthias Teut      -     Deutschland     -     Kontakt: matthias@erellgorh.de

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest Social Icon