"Eskrinor - Das Reich der Zwerge"

Auftakt zu einer weiteren Trilogie.

Band 5 aus der "Welt von Erellgorh"!

Entdecke "Eskrinor - Das Reich der Zwerge"

 

Band 1 der Zwergen-Trilogie!

Nachdem so viele Erellgorh-Fans mehr über die Zwerge erfahren wollten, tiefer in ihre ausgeklügelte und doch so verrückte Welt eintauchen wollten, sah ich mich in meinem Plan bestätigt, den Zwergen und ihren Freunden meinen zweiten Zyklus zu widmen.

Die Eskrinor-Trilogie spielt unmittelbar nach dem Einzelroman „Die Elbenstifte“, zu einer Zeit, da die Welt noch nicht von den großen Kriegen verwüstet ist. Im Norden des Kontinents wachsen die Spannungen zwischen dem Orden der magiebegabten Magister und den Elbenvölkern. Das nutzt die Führerin der Waldelben aus, um gegen den Orden vorzugehen. Und die Zwerge Eskrinors stehen auf einmal zwischen den Fronten …

Ohne von dieser komplizierten Lage zu ahnen, beschließt die Zwergin Brynnbett, ihre eintönige Arbeit als Köchin im Gasthaus ihrer Eltern aufzugeben und Soldatin zu werden. Der elbische Heiler Raiwen (der euch schon in „Die Elbenstifte“ begegnet ist) macht sich auf die Suche nach einem Heilmittel für seine heimliche Liebe. Und Jamon ist zwar mithilfe seines Onkels Magister geworden, kann aber gar keine Magie wirken und hängt deshalb lieber in den Tavernen des Zwergenviertels herum. Jeder der drei sieht sich plötzlich mit dem drohenden Krieg konfrontiert und versucht, für sein Volk das Richtige zu tun. Aber reicht das, um den Kampf zu verhindern? 

 

 

 

 

 

Eskrinor - Das Reich der ZwergeDag Reinbott
00:00 / 04:03

80 Jahre vor der Erellgorh Trilogie nahmen verhängnisvolle Ereignisse ihren Lauf!

"Die Elbenstifte" aus der Welt von Erellgorh!

Band 4 aus der "Welt von Erellgorh"!

Entdecke die Welt von Erellgorh vor den Kriegen

 

"Wo ist die Essenz der Stifte? Was hast du getan?"

Das Licht der Laternen, Reflexe im Dolch –

und niemand, der Farim helfen konnte ...

 

Zu einer Zeit, da das Misstrauen der Völker untereinander wächst, erhält ein Elb aus Erellgorh den Auftrag, eines der Heiligtümer seiner Bestimmung zuzuführen.

 

In Myxa soll Farim in die Fußstapfen seines Vaters treten um das Handelskontor zu übernehmen. Doch lieber würde er Bilder malen. Der Elb Zhinlohr erkennt sein Talent und schenkt ihm Zeichenstifte, die alle Farben der Welt in sich tragen. Fortan kann Farim sich ein leben ohne die Elbenstifte nicht mehr vorstellen und vernachlässigt die Arbeit im Kontor. Als sein Vater voller Zorn die Stifte zerbricht, flieht Farim aus Myxa.

Auf einem Elbenschiff erfährt er, was es mit den magischen Stiften wirklich auf sich hat - und setzt alles daran, neue zu erlangen. Eine abenteuerliche Reise voller tödlicher Gefahren nimmt ihren Lauf.

 

 „Endlich zurück in dieser magischen Welt. Wunderbar erzählt und einfach nur spannend!“

(Cathrin Harms, Leserin)

 

 

 

Die Elbenstifte.mp3Dag Reinbott
00:00 / 03:50

Der erste Band!

Der zweite Band!

Der dritte Band!

Drei Menschen

– drei Schicksale!

 

Seit dem großen Krieg leben die Völker von Jukahbajahn – Menschen, Zwerge und das Sumpfvolk der Urda – in Frieden. Die Elben und ihre mächtige Stadt Erellgorh sind nur noch ein Mythos, verborgen im magischen Dunst des Nebelsees. 

 

Da wird der junge Heiler Atharu von seiner sterbenden Urmutter auf eine Reise geschickt. Ein sonderbarer Brief zwingt die Küchenmagd Selana zum Aufbruch. Und der Straßendieb Pitu muss wieder einmal vor seinen Verfolgern fliehen. Sie alle machen sich auf ins Ungewisse. Ihre Welt steht Kopf. Doch noch ahnen sie nicht, welche Bedrohung am Horizont lauert – und welche Rolle die Elben von Erellgorh ihnen zugedacht haben.

Drei Menschen - eine Prophezeiung

 

Dunkle Zeiten für die Völker Jukahbajahns: Grausame Schatten jagen nach den magischen Bruchstücken und Gellwicks ziehen mordend und plündernd durch die Länder.

 

Als Atharu, Selana und Pitu sich begegnen, überschlagen sich die Ereignisse. In der Elbenstadt Erellgorh glauben sie endlich, das Ausmaß der Bedrohung zu verstehen. Doch sie ahnen nicht, wie hoch der Preis wirklich ist, den sie zahlen müssen. Und nicht nur die Elben sind für eine Überraschung gut.

Das epische Finale der Erellgorh-Trilogie

 

Als Atharu und Selana nach Erellgorh zurückkehren, soll das magische Medaillon neu geschmiedet werden. Doch plötzlich entzieht die Elbenfürstin ihnen ihr Vertrauen und der Nebelmacher scheint die Seiten zu wechseln. Unterdessen stoßen Pitu und sein Zwergenfreund Semje in den Tiefen der Hochebene Abrinor auf Herausforderungen, die ihre Freundschaft auf eine harte Probe stellen.

Alle drei kämpfen gegen ein Gespinst aus Machthunger und Rachsucht, das die Hoffnungen auf einen Sieg schwinden lässt. Denn die Zeit wird knapp – und die Macht des Kreh reicht viel weiter, als alle geahnt haben …

 

„Episch, spannend, magisch –

und drei Hauptfiguren, die man einfach lieben muss.“

„Eine spannende Fortsetzung mit wunderbaren Figuren und der richtigen Prise Humor!“

„Ein furioses Finale!

Ich brauche weitere Romane aus dieser Welt, denn Erellgorh macht süchtig!“

Lisa Helmus (Buch-Bloggerin)

© 2016 Matthias Teut

Illustrationen: Sören Meding

Musik: Dag Reinbott

Fotos: Matthias Teut

  • Unknown Track
  • -
  • Unknown Artist
00:00 / 00:00

Matthias Teut      -     Deutschland     -     Kontakt: matthias@erellgorh.de

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Pinterest Social Icon